Lese- und Literaturpädagogik

Literaturpädagogische Angebote verstehen sich als Ergänzung der schulischen Leseförderung, insbesondere für Kinder und Jugendliche, die nicht oder wenig lesen (wollen oder können). 48% der 10-11-jährigen Kinder lesen laut KIM-Studie 2014 nie oder weniger als einmal pro Woche, bei den 12-13-jährigen sind es 49%, davon lesen 17% nach eigenen Angaben nie. Literaturpädagogik möchte Literatur schmackhaft machen, sie ist hedonistisch und ko-konstruktiv angelegt und versteht sich als Teil der ästhetisch-kulturellen Bildung. Methodisch setzt Kinder. Literatur. Projekte. vor allem auf produktions- und handlungsorientierte Verfahren, die dem kreativen Potenzial der Kinder und Jugendlichen Raum geben. Natürlich werden nicht alle jungen Menschen bibliophil,  mögen Belletristik oder entwickeln sich zur Leseratte, dennoch möchten wir, dass alle Kinder Lesen als Bereicherung und normalen Teil ihres Lebens empfinden. Die Lesekompetenz aller Kinder sollte mindestens soweit entwickelt sein, dass sie zielorientiert, ohne Mühe und gut lesen können. Lesen hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dabei, aktives, gestaltendes Mitglied einer Gesellschaft zu sein, sich in ihrer kulturellen Gemeinschaft zu Hause zu fühlen und sich lebenslang weiterzuentwickeln.

Projekt-Impressionen

Es ist sinnvoll, Kinder und Jugendliche nicht nur punktuell durch singuläre Projekte mit Literatur vertraut zu machen, sondern Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen auch außerhalb des regulären Deutschunterrichts Beschäftigung mit Literatur so anzubieten, dass sie von den Kindern als lustvolle, spannende, soziale ... Bereicherung ihres Lebens empfunden wird. 


Literaturpädagogische Methoden

Kinder. Literatur. Projekteverwendet in allen Projekten einen Methodenmix, der Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen Lerntypen und unterschiedlicher Lesesozialisation Zugangswege zu literarischen Texten ermöglichen soll.

 

Alter

themen

Methoden


0-3

  • vertraut werden mit Büchern
  • Sprachentwicklung
  • Vergnügen an Kommunikation
  • Family Literacy Formate
  • Informationsveranstaltungen für Erwachsene
  • Eltern-Kind-Veranstaltungen

Kindergartenzeit

  • Erfahrungen sammeln
  • 100 Sprachen des Kindes
  • Spielzeug Sprache
  • Visual Literacy-Bilder lesen lernen
  • Kamishibai, Schattentheater
  • Sandtheater, Tontheater, Papiertheater, Objekttheater
  • Lesekisten, Geschichtensäckchen
  • Dialogisches Vorlesen
  • Fingerspiel, Reime, Rätsel
  • Sprach-Bewegungs-Spiele

Grundschulzeit

  • Lesen lernen
  • Sich selbst als LeserIn definieren
  • Lesen automatisieren
  • Leseclubs
  • Leseanimation
  • Büchershows
  • Buchwerkstätten
  • Theaterbücher
  • Kreatives Schreiben
  • Hörbuch-Werkstatt
  • Szenische Darstellung

Jugendliche

  • Lesen als Teil des Alltags erleben
  • Lesen als soziale Aktivität erleben
  • Literarische Spiel- und Medienkultur
  • Kultur mitgestalten
  • verschiedene Formen attraktiver Buchpräsentationen
  • Buchcasting und -voting
  • Vorlesetrainings
  • Lesefeste
  • Radio-Rezensionen, Buch-Trailer
  • Rezensionen schreiben und (online) publizieren
  • Buchwerkstätten
  • Flashmobs
  • Lese-Event-Organisation
  • Peer-to-Peer-Aktionen
  • Lesereisen, Autorenlesungen
  • Literatur-Inszenierungsprojekte
  • Literatur-Verfilmung, Trickfilm
  • Bookslam®